Sonntag, 19. Januar 2014

Sonntags - Flattertorte

Flattertorte

 

 
 
Die vergangene Woche gab es ein bisschen was zu feiern,
unter anderem den Geburtstag meiner Ma´.
 
Zu diesem Anlass wurde natürlich lecker gebacken.
 
Ich hab mal wieder meinen Rezepte Ordner aus Schultagen ausgepackt.
 
Dabei fand ich diese super lecker, luftig & frische Torte.
 
Auch meine Kollegen kamen in den Genuss, ein Stückchen ab zu bekommen.
 
Auf besonderen Wunsch meiner lieben Kollegin Kathrin hier also das Rezept.
 
Ihr solltet ca. 1 bis 1 /2 Stunden zur Zubereitung einplanen.



Ihr stellt aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig her,
 die Hälfte des Teiges gebt ihr dann in eine mit Backpapier ausgelegt
und an den Rändern gefettete Backform.
Den Teig glattstreichen, sehr gut geht das mit einer Tortenheber.

Auf den Rührteig gebt ihr nun auch wieder nur die Hälfte des Eischnees,
den ihr aus dem Eiweiß und dem Zucker fest geschlagen habt.

Eischneemasse auch wieder glatt streichen
und 50g der Mandelblättchen darauf verteilen.

Nun da Ganze bei 180 Grad Heißluft im Ofen backen,
genauso mit der anderen Hälfe des Teiges verfahren und einen weiteren Boden backen.




Alle Zutaten für die Creme miteinander verrühren und aufkochen lassen,
bis eine feste Masse entsteht.

Für das besonders frische Geschmackserlebnis,
könnt ihr 3 Tropfen naturreines ätherisches bio Zitronenöl in die Masse geben.

Die erkaltete Crememasse mit der steif geschlagenen Sahne verrühren,
am Besten mit dem Handrührgerät.

 


 
Nun einen der Tortenböden auf gewünschte Platte platzieren,
die Creme darauf streichen und den zweiten Boden darauf setzen.
 
 
Fertig!
 
Endlich durfte meine neue alte Tortenplatte vom Flohmarkt,
auch mal Torte und nicht nur Deko halten!
 
 
Mein Dad meinte ja, ob ich denn keine Wasserwaage hab,
weil die Torte so ein klein wenig windschief aussieht.
 
Aber warum heißt sie wohl "Flattertorte"?
 
Einen WUNDERBUNDEN Sonntag
wünscht  Euch
 
Eure Lisa