Mittwoch, 26. Februar 2014

Verrückte Vögel / crazy birds

 
Die verrückten Vögel sind los!
 
Ja nun ist ja wieder für einige von euch
die verrückteste Jahreszeit angebrochen-
oder schon fast wieder um!
 
Karneval- oder wie man hier im
schönen Frankenland sagt-
Fasching!
 
The crazy birds are on the loose!
It is carnival or Mardi gras.
The fifth season for some people!

 
 
Da wollte ich euch endlich mal meine
zwei verrückten Vögel-
oder meine bunten Eulen vorstellen!

Sozusagen die "Karneval- Edition"
unserer Eulen- Serie!
 
Best time to show you our
carnival edition of the owls.

 
 
Und wie sieht´s bei euch aus?
Schon fleißig Faschingspartys besucht?
Oder seit ihr Faschingsmuffel?
 
Ja bei mir geht's am Wochenende
das erste Mal nach Köln-
mit meinen Mädels.
Mal sehen wie die Rheinländer
so feiern können!
 
Have you already celebrated carnival?
Or are you a carnival muffle?
I will go on a trip to cologne,
with my girls and check out the party
up there!
 
 
 
Ich wünsche euch ein paar
tolle Tage mit vielen
leckeren Faschingskrapfen
oder auf Hochdeutsch
"Berlinern"!
 
Bis bald
 Eure Lisa
 
Have a few crazy and fun days.
And enjoy!
 
 
Yours Lisa

Dienstag, 25. Februar 2014

Scrapbooking Projekte

Puhhh lange nichts mehr von mir hören lassen. 
Das liegt aber daran das ich momentan so viele Krativprojekte am Start habe!

 Heute zeige ich euch einige von mir gestaltete Karten.

Denn eine große Leidenschaft von Lisa und mir ist seit vielen Jahren das Scrapbooking.




Was ist Scrapbooking:
Das Wort Scrapbooking kommt vom englischen „Scrap“, welches Schnipsel, Stückchen bedeutet. Diese Schnipsel und Papierstücke werden eingeklebt und gesammelt. Erste prominente Scrapbooker waren Königin Victoria von Großbritannien und Mark Twain.
 Ursprünglich wurden vor allem Fotoalben durch Scrapbooking gestaltet.





Wie ihr seht mache ich Karten zu den verschiedensten Anlässen.

  

Und zum Schluss noch eine besondere Karte. 
Ich habe sie aus Sperrholz ausgeschnitten und dann bemalt, bestempelt und beklebt.


Und wie gefallen euch die Karten?
 

 
Die Corry
 

Sonntag, 23. Februar 2014

Wildkräutersalat mit Dinkelbratlingen / wild herb salad with spelt burgers


 
 
Endlich ist es wieder soweit,
die ersten grünen Freunde zeigen sich.
Die Wildkräuter!
 
Heute möchte ich euch einige Kräuter vorstellen,
die eigentlich bei fast jedem vor der Tür zu finden sind.
 
 
 
Natürlich sollte man nicht überall Kräuter sammeln,
nicht in der Nähe von Straßen oder landwirtschaftlich stark genutzten Flächen ( Pestizide).
 
 
 
Zum Sammeln nehmt ihr am besten einen Korb und
ein Messer oder Schere mit.
Eine Papiertüte tu es auch, aber
bitte keine Plastiktüte.
 
Die beste Zeit zum Sammeln ist ein schöner sonniger Tag,
wenn die Tage vorher nicht zu nass und auch nicht zu trocken waren.
Auch die Tageszeit ist für den Wirkstoffgehalt der Pflanzen

ausschlaggebend, am Besten Vormittags und nicht nach 17:00 Uhr.

Da es ja letzte Woche schon ein paar richtige Frühlingstage gab, hab ich mich schon mal auf Entdeckungstour begeben.

 

Diese beiden kennt sicherlich Jeder.

 

 
Beim Ernten der Pflanze immer vorsichtige einzelne Blätter abschneiden, so dass die restliche Pflanze weiter wachsen kann.
 

 
 Bereits beim Sammeln auf gesunde Blätter ohne Schmutz achten.
So müssen die Kräuter zu Hause nicht mehr gewaschen werden
und noch mehr Wirkstoffe bleiben erhalten.
 

 
Quendel und den Wilde Lauch habe ich zum würze meines
Joghurtdressings einfach fein gehackt.
 

 
Die restlichen Kräuter einfach klein zupfen und
wenn nötig kurz waschen.
 
Wer sich noch nicht so für den doch sehr intensiven Geschmack
der Kräuter begeistern kann,
kann für den Anfang einfach "normalen" Blattsalat unter die Kräuter mischen.
 
Für Mutige einfach die Kräuter pur mit leckerem
 
 
Joghurtdressing
 
oder
 
 
Honig-Senf- Dressing.
Honig- Senf- Dressing @ WUNDERBUND
 
 
 
Dazu gab es bei mir Dinkelbratlinge.
Dinkel - Bratlinge @ WUNDERBUND
 
 
 
 
 
Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen neugierig machen,
doch auch mal so einen besonderen
und sehr gesunden Salat aus zu probieren.
 
Lass es euch schmecken.
 
Eure Lisa

 
 
 


Mittwoch, 19. Februar 2014

Arm Stricken / arm knitting


Hallo Ihr Lieben,




 
Heute wollte ich euch endlich mal unserer Jessi
ihr Neujahrs Projekt vorstellen!

 
Welches wir sogar schon gleich im Januar
in die Tat umgesetzt haben!
 
Bei  der lieben Jessi dreht sich ja eigentlich
immer alles um irgendwelche Maschen!
 
Heute um gestrickte!
Aber nicht einfach mit der Nadel-
Nein ganz ohne irgendwelche Hilfsmittel,
einfach die Maschen auf den Arm nehmen!


 
Ziemlich lustige Vorstellung
& so war das auch!

Hier ist das Video das uns Jessi
zur Inspiration gezeigt hat.


 



Today I finally wanted to show you my dear friend Jessis
New Year's  project!
Since almost everything that Jessi does is about mesh
this project is too!
It's knidding!
But it's not just normal knidding!
No, knidding without any needles, just using 2 arms and hands.

Arm knidding!
It's kind of a big thing in the states already.
And one big reason why, is probably because
you can finish a whole scarf  in just 30 minutes.
Here is the video that inspired us
and the wool we used.
 
 
Und hier die Wolle aus der mein Schal entstanden ist.
 
 
Natürlich geht das Ganze auch mit anderer sehr dicker Wolle

In den USA scheint das Ganze auch schon 
ein großer Trend zu sein.
 
Denn das tolle an dieser Technik ist,
dass man in ca. 30 Minuten einen ganzen Schal fertig hat.
 
 

 
 
Für völlig ungeübte Stricker wie mich etwas länger.
 
Aber hier seht ihr was aus meinem aller ersten Versuch
entstanden ist!
 
Nicht perfekt aber doch einfach toll und speziell.
 
 
 
Und meine Idee den Schal
nicht gleich zum Loop zusammen zu machen,
sondern die Blüte zum individuellen Verschluss
an zu bringen macht den Schal sehr individuell.



Hier hab ich nochmal ein Video gefunden,
dass das Ganze noch etwas bildlicher beschreibt.
 



 
 Here you saw my first try!
It's not perfect, but special.
Especially with the flower,
that you can us for making the scarf in to a loop
or other fancy creations!
 
 
Viel Spaß beim Nachmachen!
 
Eure Lisa
 
 
Have fun!
Yours Lisa

Dienstag, 18. Februar 2014

Kokosbaiser - Cupcakes


Heute gibt es von mir mal was für Zuckerschnäuzchen!
Und zwar ein etwas anderes Cupcake Rezept.

Kokosbaiser Cupcakes



Ich habe sie zum 30. Geburtstag meines Mannes gebacken.

Das Rezept reicht für 12 Cupcakes.
Zubereitungszeit 40 Minuten. 
180° Heißluft
12 Papierförmchen




Eigentlich sind die Cupcakes jetzt fertig ihr könnt sie aber natürlich auch noch verzieren.

Ich habe Schokolade geschmolzen und in Pralinenförmchen gegossen. 
Diese habe ich in die Gefriertruhe. 
Nach dem Aushärten hab ich die Herzchen dann mit Zuckerschrift verziert 
und mit geschmolzener Schoki auf den Cupcakes befestigt.





In Verbindung  mit der Schokolade schmecken die Cupcakes noch besser!
Unsere Gäste waren begeistert.

Viel Spaß beim nachbacken!

☼ ☼ ☼  Genießt die Sonne heute! ☼ ☼ ☼

Die Corry

Sonntag, 16. Februar 2014

DIY- Strandgefühl / beachfeeling

 
Träumt ihr auch ab und an von eurem letzten Strandurlaub?
 
Einfach die Seele baumeln lassen bei lagen Strandspaziergängen,
bei denen das Muscheln sammeln nicht fehlen darf?!
 
 
Do you sometimes dream about your last beach vacation?
 
Just walking up and down the beach, collecting sea shells
 
and just relax?!
 
 

Bei meinem kleinen DIY Projekt-Abend mit der lieben Marlene  vor ein paar Wochen,
hatte ich die Idee einfach ein bisschen Strandfeeling
in mein Bad zu holen.
 
Und das hier ist entstanden.
 

 A few weeks a go, I started a DIY evening project
with my friend Marlene.
I had in mind to bring some beach feeling into my bath room.
 
This are the results.
 

 
 
Aus den Resten meines Laminatbodens, wurden
mit einfacher Wandfarbe, Mosaiksteinen, Muscheln,
Servietten, Paketschnur und Stempeln
maritime Collagen.
 
 
I just used some leftover laminate flooring, wall color,
shell, napkin, stamps, cord ...
to create my maritime collage. 


 
Vielleicht konnte ich euch mal wieder ein bisschen inspirieren.
 
Maybe you got a little bit inspired!
 

 
 
Viel Spaß beim Nachbasteln!
 
Have fun creating your own collage!
 
 
Eure Lisa
 
Yours Lisa
 


Donnerstag, 13. Februar 2014

Gemüsepfanne - fried vetable

Graues Schmuddelwetter-
höchste Zeit ein bisschen was buntes auf den Teller zu zaubern.

Gray nasty rainy weather-
best time to put something colorful on the plate.


Heute möchte ich euch eines meiner
liebsten Rezeptideen zeigen.

Today I want to show you my
all time favorite recipe idea.

Gemüsepfanne

fried vegetable




Meistens koche ich fleischlos,
so ist dieses Rezept auch vegetarisch.
Wer aber mag kann einfach Hühnchen Brust
anbraten, klein schneiden und zugeben.
 
For the most parts I cook vegetarian,
so is this recipe.
But if you like to have meet added,
just fry some chicken breast, slice it up
and add it.

Oder ihr nehmt einfach Tofu sowie ich
und schneidet ihn klein und bratet ihn an.

Or you just use tofu like I did,
just cut it in small pieces and fry.



Das schöne an diesem Rezept,
man kann es eigentlich immer machen.
Solang der Gefrierschrank nicht komplett leer ist.

The best part about this recipe is,
you can always cook it just in a
different Variation.
As long as yor freezer is not totaly empty.




Und so geht's:



Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten.


Nun Gemüse zu geben und scharf anbraten.


Mit Kokosmilch und Ananassaft ablöschen und

Gemüse bei geschlossenem Deckel ca. 10 Min köcheln lassen

und ab und an umrühren.


Wenn das Gemüse biss-fest ist,

mit Salz, Pfeffer, Curry, Chili, Paprika

und etwas Gemüsebrühe würzen,

nach Wunsch auch frisch geriebenen Ingwer zugeben.


Zum Schluss die Ananas/ Mandarinen

und Erdnüsse zugeben.

Hier der Link zum Rezept
somit könnt ihr es einfach ausdrucken und
in euren Rezepte Ordner packen. 

Gemüsepfanne@WUNDERBUND


Here is the link to the recepi
in English!

fried vegetables @ WUNDERBUND

Zu der Gemüsepfanne esse ich am Liebsten Weizenries (Ebly)

My favorite side dish is wheat rice ( Ebly).

Die übrige Kokosmilch und Ananas friere ich übrigens
einfach in einem Eiswürfelbereiter ein.
Das nächste Mal wenn es dann wieder
Gemüsepfanne gibt, gebe ich einfach die gefrorenen
Stücke Kokosmilch/Ananas zum Gemüse.

The leftover coconut milk and pineapples
I just put in a ice cube maker and freeze it.
That way you can store it and next time
you just add the frozen
cubes to the vegetables.




Guten Appetit!

Enjoy!


Dienstag, 11. Februar 2014

valentine's day DIY

Now it's almost here, this suspect day
of February 14th!
 
 
For this event I want to show you
a little DIY.

My friends already got spoiled with some
self made cosmetics, like cream, air sprays and so on,
for christmas.

Today I want to show you,
how to make quick and easy
WONDERful Body melts.

There are already a few recipes out there
in the WWW, but here we go with my own version.
 
 
 
 
 
Here is the list of all the things you need.
 
 

 
 
I tried to use as little different things as possible to make
it a affordable project for everyone.
 

 
 
The dried petals are just for a nice look on the Body melts
and will fall off after applying.
The ones who like it colorful, just go ahead
and shred some petals of rose, marigold
and hollyhock.
 
 
 
At first prepare the mold,
in case you are not a proud owner of a silicon mold,
you can use biscuit cutters wrapped in aluminum foil
or the shipper carton of candy,
like I did.

 
 
 
  
Now weigh all ingredients.
Melt the beeswax in a jar in a water bath,
do the same with the coconut oil and the shea butter in another jar.
 
Don't heat coconut oil and  shea butter over 50 C.
 
When both is liquid just mix it and add
5 - 10 ml almond oil, depending on how hard you
want the Body melts to be.
 
If you add more almond oil, the Body melts will
melt quicker.
You should never apply too much,
otherwise it will get to greasy.
 
Let the mixture cool down and
add the essential oil.
 
I created a sensual blend of
jasmine, ylang ylang, tonka, tangerine
and cedar.
 
Most of you probably will not have a whole lot of
essential oils at home, and are not willing
to buy many, since they are quite pricey.
 
But if you just buy one oil I recommend to buy
lavender essential oil Lavandula angustifolia.
This oil you can use for many occasinos,
such as gnat bites.
You just put it pure on the itchy spot.
 
Just make sure you buy real natural essential oil,
 of a good quality.
 
After adding the essential oils to
our liquid Body melt mix, pour the mix
in the prepared molds.
Then let it cool down in the fridge.
 
Done!
 

 
  
 
 
Wrap the Body melts up, maybe in a little tin box
add a massage gift card-
and you don't have to fear valentine's day!
 
Have fun cooking the Body melts
and of course using them!!!
 
Yours Lisa

Montag, 10. Februar 2014

Babydecke gehäkelt - mit Anleitung


Brrr ist das Wetter jetzt kalt und ungemütlich geworden!
Da bleibt man am liebsten drinnen auf dem kuschligen Sofa sitzen.

Damit euch dabei nicht langweilig wird bekommt ihr heute die Anleitung meiner Baby-Häkeldecke.


Diese Art zu Häkeln nennt man Granny-Square
 - wobei in diesem Fall haben wir hier kein Square (Quadrat) sodern ein Hexagon (Sechseck). 
Also Granny-Hexagon ;-)


Das Schöne ist, dass man die Decke Stück für Stück machen kann. 
Ich habe übrigens 63 Sechsecke gebraucht.



Meine Decke ist 70x100 cm groß geworden.

Wenn ihr Lust habt selbst eine zu machen - 
hier ist die Anleitung.
(Klicken zum Vergrößern)


Ich muss euch gleich sagen das man ziemlich lange an der Decke sitzt 
und man hat soooo viele Fäden zu vernähen. 
Aber das Endergebnis überzeugt dann doch und entschädigt für die Mühe!



 Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Die Corry


Abkürzungserklärung für die Anleitung:

Lm
Luftmasche
Stb
Stäbchen
Km
Kettmasche
Bm
4 halb abgemaschte Stb à 5 Schlaufen auf der Nadel – alle 5 Schlaufen zusammen abmaschen.
Steige-Bm
2 Lm, 3 halb abgemaschte Stb à 4 Schlaufen auf der Nadel – alle 4 Schlaufen zusammen abmaschen.


 

Sonntag, 9. Februar 2014

Valentins Do It Yourself

Ja nun ist es schon wieder soweit,
dieser berüchtigte 14. Februar steht vor der Tür!
 
 
Diesen Anlass möchte ich nutzen um euch
ein kleines DIJ in Sachen Kosmetik zu zeigen.
 
 
Meine Freunde sind ja schon zu Weihnachten in den Genuss gekommen, selbstgemachte Cremes, Raumsprays
& Co. zu bekommen.
 
 
Heute möchte ich euch zeigen wie ihr ganz schnell
& einfach
WUNDERbare Body melts
 oder Körperbutter herstellen könnt.
 
Im WWW gibt's dafür schon einige Anleitungen,
aber hier meine eigene etwas andere Version.
 
 
 
 
Hier meine Zutatenliste
 
 

 
 
Ich habe versucht mit möglichst wenig Materialien aus zu kommen um niemanden in Unkosten zu stürzen.
 

 
 
Die getrockneten Blütenblätter dienen als Deko auf
den Body melts und fallen nach dem Auftragen meist ab.
Wer es also gerne bunt mag, darf Rosenblätter,
Ringelblumen- und Malvenblätter zerkleinern.
 
 
 
 
Zunächst werden die Formen vorbereitet,
falls ihr keine Silikonpralinenformen habt,
 könnt ihr mit Alufolie umwickelte Plätzchenausstecher
oder die Umverpackung von Süßigkeiten
( Toffifee, Milkaherzen) verwenden.

 
 
 
 
Nun alles abwiegen, dann das Bienenwachs
in einem Glas im Wasserbad
und in einem weitern Glas Kokosöl und Sheabutter schmelzen.
 
Kokosöl und Sheabutter nicht über 50 °C erhitzen.
 
Wenn beides geschmolzen ist einfach zusammenmischen.
Jetzt kann je nach Festigkeitswunsch noch 5-10 ml Mandelöl
hinzugefügt werden.
 
Wenn ihr Öl zugebt schmilzt das Body melt etwas schneller.
Beim Auftragen immer nur sehr sparsam sein,
sonst wird die Haut zu fettig.
 
Nun die Flüssigkeit wieder abkühlen lassen und bei ca. 30 ° C die
ätherischen Öle zugeben.
 
Ich habe mich für eine sinnlich anregende Ölmischung
aus Jasmin, Ylang Ylang, Tonka, Mandarine und Zeder
entschieden.
 
Wer nun aber nicht die große Auswahl an ätherischen Ölen
zuhause hat und sich vielleicht nur ein Öl kaufen möchte,
dem empfehle ich Lavendelöl fein.
 
Dieses Öl kann bei vielen Gelegenheiten verwendet werden,
bei Juckreiz nach Mückenstich auch pur
direkt auf die betroffene Stelle.
 
Ganz wichtig beim Kauf, immer nur
naturreine ätherische Öle kaufen.
 
Die Flüssigkeit wird nun in die vorbereiteten Formen,
gefüllt und die Blütenstückchen darüber gestreut.
Das ganze im Kühlschrank aushärten lassen.
 
Fertig!

 
 
 
 
 Das ganze schön verpackt in einer kleinen Metalldose etwa
mit einem Gutschein für eine Massage-
und euer Valentinsgeschenk ist gerettet!
 
Viel Spaß beim Body melt köcheln
& natürlich auch bei der Verwendung!
 
Eure Lisa