Dienstag, 27. Mai 2014

Muffin-Geheimnis

 
 
Zu meinem Geburtstag, vor jetzt schon wieder fast einem Monat,
habe ich meine lieben Kollegen zum Brunchen eingeladen.
 
Neben etwas deftigeren Sachen, gab es auch Käsekuchen
im Miniformat.
 
Eigentlich mag ich ja nur " Bucher Quarkspitz"
der meiner Meinung nach der weltbeste Käsekuchen ist,
aber als ich bei Saskia diese super lecker aussehenden
cheesecake-muffins entdeckt hab, konnte ich nicht anders
als sie auch einmal aus zu probieren.
 
 
 
Bei Cheesecake musste ich gleich an mein gutes altes
 amerikanisches Kochbuch " Easy Basics for Good Cooking"
denken.
 
Und tatsächlich Saskias Rezept stimmt so ziemlich genau
mit dem des original amerikanischen über ein.
 
Vielleicht probiere ich nun auch mal das ein oder andere
amerikanische Rezept aus.
 
Ich muss euch noch ein Geheimnis verraten,
was meine Muffins zu ganz besonders leckeren Muffins
gemacht hat.
 
Ich hatte als ich meine Muffins vorbereiten wollte,
total vergessen Kekse zu kaufen!
Zu allem Übel war auch noch Feiertag!
 
Da viel mein Blick auf meine noch von Weihnachten
gefüllte Zimt-Stern bzw. - Dackel Dose.
 
 
 
Ja ihr könnt es euch denken, die Zimtsterne wurden zum
Muffin-Keksboden!
 
Und meine Kollegen waren begeistert.
Der Zimtgeschmack
ist bei dem Ganzen, neben dem Tonka noch
das Tüpfelchen auf dem I.
 
Nun sind aber auch wirklich alle Weihnachtsreste vernichtet!
Bei meiner zweiten Backaktion, habe ich dann
unter meine gekauften Kekse einfach etwas Zimt gegeben!
 
 
 
Und was ist euer weltbester Käsekuchen?!
 
Her mit den Rezepten!
 
Eure Lisa