Freitag, 27. Dezember 2013

 

 

Frohe Weihnachten

 
Ja etwas verspätet wünsche ich euch auch noch
 
Frohe Weihnachten!
 
Hoffe ihr hattet entspannte, besinnliche Tage im Kreise eurer Lieben.
 
Die Feiertage waren WUNDERBAR.
 
Wie ihr seht wurde fleißig gehäkelt und
das sogar von meinem Cousin, der noch nie eine Häkelnadel in der Hand hatte!
 

Entstanden sind diese tollen Blüten!
 
Ein wirklich schöner Nachmittag!


 
 

Ja und um den Baum musste ich mich diese Jahr auch nicht kümmern!
Ich hatte mir einfach, wie jedes Jahr,
Freunde zum gemütlichen Beisammensein bei
 Glühwein, Punsch, Plätzchen
und Waffeln  eingeladen.

In Gegenleistung dazu musste jeder mindestens eine Kugel auf den Baum hängen.
Und siehe da, innerhalb weniger Minuten war der Baum geschmückt und
jeder hatte riesen Spaß!

Um ehrlich zu sein, hatte ich, bevor die Gäste kamen einen 1 1/2 stündige
- Baum-Aufstell- Aktion-
weshalb ich ihn nicht mehr schmücken konnte!

Hoffentlich erinnere ich mich nächstes Jahr daran,
welcher Christbaumständer der Richtige war.
 Der, bei dem der Baum nicht umgefallen ist und
dann nicht mehr aus dem Ständer heraus zu bringen war!!!

 
 
Meine Barbarazweige haben zum Fest doch tatsächlich geblüht,
wenn auch noch etwas zaghaft, aber immerhin.
Heiligabend entdeckte ich die ersten drei Blüten!
 
 
Natürlich gab es die Tage wieder lecker Essen!
Unter anderem meine weihnachtliche Dessert Kreation.
 
 
 
Diese entstand bei unserer nächtlichen Kochaktion am 3. Advent.
Ramona fand meinen Namen " Creme mit roter Soße" viel zu langweilig.
Wie wär´s also mit "Christmas in Red & White" ?! 
 

 
Für die Soße werden alle Zutaten, bis auf die Speisestärke, in einem Topf erwärmt
 und mit einander  verrührt.
Dann etwas von der Speisestärkemischung zugeben und aufkochen.
Die Soße sollte eine sämige Konsistenz haben.
Dazu einfach immer wieder etwas der Speisestärkenmischung zugeben und aufkochen,
bis die richtig Konsistenz erreicht ist.
 
Die Lebkuchengewürzmischung wird einfach unter den Joghurt gemischt, etwas Tonka Bohne oder auch das ätherische Öl der Tonka Bohne (2 Tropfen) dazugeben.
Nun die steif geschlagene Sahne unterheben.
 
 
 
Das Ganze wird nun in Gläser gefüllt.
Wer mag kann als unterste Schicht zerbröselte Zimtsterne einfüllen,
oder wie ich "Zimt-Schnauzen" oder "Zimt- Dackel"! ;)
 
 
 
Dann die Creme und die Soße im Wechsel einfüllen.
Das ganze mit Mandarinen garnieren.
 
 
Nun möchte ich die Weihnachtszeit noch mit ein paar Bilder ausklingen lassen.
 
 
 
 
Für alle die frei haben!
Entspannte, ruhige Tage.
 
 
 
 
 
 
 
 
Bis bald eure Lisa